RocketTheme Joomla Templates
     
PDF Drucken E-Mail
kinesiotapingkinesiotapeHintergrund und Anwendung
Seit den 70er Jahren Einsatz des Kinesiotapes zur Unterstützung köpereigener Heilungsprozesse bei
  • Schmerzproblematik
  • Postoperativen und posttraumatischen Zuständen
  • Orthopädie (z.B. Wirbelsäulen-/Bandscheibenprobleme, Artrose…)
  • Sportphysiotherapie (z.B. Sportverletzungen, Muskelverspannungen,…)
  • Lymphologie
  • Neurologie (z.B. Kopfschmerzen, Migräne,…)
  • Innere Medizin (z.B. Harninkontinenz,…)
  • Gynäkologie (z.B. Schwangerschaft, Menstruationsbeschwerden,…)
  • Kinderheilkunde
Eigenschaften des Kinesiotapes
  • Elastisches Material
  • Keine Einschränkungen bei Aktivitäten im täglichen Leben
  • Hält über mehrere Tage
  • Wasserfest
  • Luftdurchlässig
  • Leicht lösbar
  • Selten allergische Reaktionen
Die Kinesiotherapie fällt nicht unter die verordnungsfähigen Leistungen und muss privat bezahlt werden. Die Kosten sind abhängig von zeitlichem Aufwand und Menge des Materials.